VW-Abgas-Skandal: Was hat die Politik falsch gemacht?

23. September 2015 zur Übersicht

Beitrag in "radio eins" des rbb vom 23.09.2015

Der Skandal um manipulierte Abgaswerte bei VW-Fahrzeugen zieht immer größere Kreise: Weltweit  sollen 11 Millionen Diesel-Fahrzeuge betroffen sein. Bundesverkehrsminister Dobrindt will nun eine Untersuchungs-Kommission einsetzen.  Für VW-Vorstandschef Martin Winterkorn kommt ein Rücktritt vorerst nicht in Frage. Stattdessen hat er gestern schonungslose Aufklärung angekündigt.

 „Dazu kommt in diesen Stunden alles auf den Tisch - so schnell, gründlich und transparent wie möglich. Und dazu arbeiten wir weiter eng mit den zuständigen staatlichen Stellen und Behörden zusammen.“

Über den VW-Skandal und die Konsequenzen sprechen wir mit dem Grünen- Politiker Michael Cramer. Er ist Vorsitzender des Verkehrsausschusses im Europa-Parlament.

Quelle

Der Beitrag ist noch bis zum 30.09.2015 verfügbar.