Podiumsdiskussion: Anhörungen der neuen Europäischen Kommission durch das Europäische Parlament – Was hat's gebracht und wie geht's weiter?

17. Oktober 2014 zur Übersicht

um 12 Uhr im Europäischen Haus, Konferenzsaal, Unter den Linden 78, 10117 Berlin

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

in diesen Tagen befragt das Europäische Parlament in seinen Ausschüssen die von den Mitgliedstaaten vorgeschlagenen Kandidatinnen und Kandidaten für die Europäische Kommission. Dabei wird neben der generellen Eignung auch die fachliche Qualität der Kandidierenden geprüft, die in den nächsten fünf Jahren nicht nur über die Einhaltung der europäischen Verträge wachen, sondern vor allem Gesetzesinitiativen auf den Weg bringen werden, über die das Europäische Parlament entscheidet.

 

·         Welche Kandidatinnen und Kandidaten haben überzeugt?

·         An welchen designierten Mitgliedern gibt es Kritik?

·         Wie verhalten sich die Fraktionen bei der Abstimmung über die neue Kommission?

·         Wie beurteilen die Abgeordneten das Verfahren generell?

 

Dies sind nur einige der Fragen, die wir in einer Diskussionsrunde aufnehmen möchten, zu der wir Sie herzlich einladen:

 

Anhörungen der neuen Europäischen Kommission durch das Europäische Parlament – Was hat's gebracht und wie geht's weiter?

                                                                                                                        

Es diskutieren:

·         Rainer Wieland, Vizepräsident des Europäischen Parlaments, CDU

·         Michael Cramer, Mitglied des Europäischen Parlaments, Vorsitzender des Ausschusses für Verkehr und Fremdenverkehr, Bündnis 90/Die Grünen

 

·         Moderation:  Dr. Andrea Despot, stellv.  Leiterin der Europäischen Akademie Berlin

 

Wir würden uns sehr freuen, Sie bei uns begrüßen zu dürfen:

 

Termin:                Freitag, 17. Oktober 2014

Zeit:                       12.00 - 13.30 Uhr

Ort:                        Europäisches Haus, Konferenzsaal, Unter den Linden 78, 10117 Berlin.

 

Zur besseren Planung bitten wir Sie um Anmeldung unter http://bit.ly/1vQOPZP.

 

Begleiten Sie die Diskussion auch bei Twitter über #EPDebatte .

 

Mit freundlichen Grüßen