Für die Wiederaufnahme der Regionalbahn Poznan - Frankfurt (Oder)

20. Januar 2015 zur Übersicht

Grüne aus Bundestag und Europaparlament schicken zusammen mit polnischen Grünen einen offenen Brief an die polnische

Infrastrukturministerin Maria Wasiak

Mit großem Bedauern haben grüne Bundestagsabgeordnete und Europaabgeordnete die Einstellung der grenzüberschreitenden Regionalverbindung zwischen Poznan und Frankfurt (Oder) im Dezember zur Kenntnis genommen.

In einem offenen Brief bitten die grünen Brandenburger Abgeordneten Ska Keller aus dem Europaparlament und Annalena Baerbock aus dem Bundestag, gemeinsam mit Michael Cramer, Vorsitzender des Verkehrsauschusses im Europäischen Parlamentes, Anna Grodzka, Mitglied des Sejms und der Grünen Partei Polens und weiteren Mitgliedern der Grünen Partei Polens die Warschauer Infrastrukturministerin Maria Wasiak, die Finanzierung dieser Regionalverbindung wieder sicherzustellen. Sie fordern des Weiteren auf, sich für die zügige Ratifizierung des deutsch - polnischen Eisenbahnabkommens, sowie für den Ausbau von weiteren grenzüberschreitenden Eisenbahnverbindungen zwischen Deutschland und Polen einzusetzen.
 
Die Unterzeichnenden sind sich einig, dass die Einstellungen der Züge Breslau - Berlin und Poznan - Frankfurt (Oder) das falsche Signal in einem zusammenwachsenden Europa sind. Der grenzüberschreitende Eisenbahnverkehr müsse vielmehr visionär ausgebaut werden und attraktiv für die Menschen gemacht werden.

Hier ist der versandte offene Brief.