Deutsche Mautpläne für Grüne „schon tot"

22. Juli 2014 zur Übersicht

Artikel erschienen in TT-Kompakt am 22. Juli 2014

Deutsche und österreichische Grüne gegen Berliner Mautpläne.

Wien - Die deutschen Pkw-Vignettenpläne „sind eigentlich schon tot" - darüber sind sich die deutschen und die österreichischen Grünen einig. Der Verkehrssprecher der österreichischen Grünen, Georg Willi, möchte überdies auch die Maut-Vignetten in Österreich am liebsten abschaffen und dafür die Mineralölsteuer auf Diesel erhöhen.

„Wir wollen die Besteuerung von Diesel an jene von Benzin anheben", sagte Willi am Montag bei einem Pressegespräch in Wien. Ein entsprechender Antrag liege im Plenum des Nationalrates. „Wenn wir das tun, dann bekommen wir rund 500 Mio. Euro an Mehreinnahmen, und wir würden zumindest zum Teil den Tanktourismus eindämmen." Ungefähr ein Drittel des Schwerverkehrs durch Tirol werde durch den billigen Diesel verursacht. „Wenn ein Lkw bei uns 1.000 Liter Diesel tankt, dann spart er sich in Relation zu Italien 200 Euro."

Das derzeitige Vignettensystem nennt Willi ungerecht. (APA)