10 Thesen für ein besseres Bahn-Netz in Europa

05. Dezember 2013 zur Übersicht


Wir müssen…

 

1) ... Bahn-Netze neu denken.

 

Keiner reist nur von einem Bahnhof zum anderen - man reist von Tür zu Tür. Deshalb zählt die gesamte Verbindungskette auf einer Reise und nicht nur die Teilstrecke. Verschiedene Arten des Verkehrs – wie z.B. Passagier- oder Frachtverkehr, Kurz- oder Langstrecken – müssen koordiniert werden. Das betrifft den Bahnverkehr mehr als beispielsweise den Luftverkehr.

 

2) ...Bahn-Netze als Zukunftsinvestitionen für alle Menschen sehen.

 

Die Weiterentwicklung des Bahn-Netzes ist eine Investition in die Zukunft unserer Gesellschaft, Regionen und Menschen. Unsere Bürger müssen jeden Tag, in jeder Stadt und jeder Regionen miteinander vernetzt sein. Bürger müssen unbedingt an Entscheidungen beteiligt werden.

 

3) ...die Visionen von morgen als Leitfaden für die Entscheidungen von heute nutzen.

 

Nur wenn wir wissen, wohin wir wollen, können wir in die richtige Richtung steuern (z.B. ‚one hour travel time‘ Plan zwischen größeren Städten oder ein EC Konzept für Europa). Ein Umdenken ist notwendig in der Entscheidungs- und Managementkultur von Eisenbahnunternehmen.


Dafür sollten wir...

 

4) ...in Projekte investieren, von denen das gesamte Netz profierten kann.

 

Eine Zeitersparnis von 10 Minuten auf Hochgeschwindigkeitsstrecken ist sinnlos, wenn man an anderer Stelle 30 Minuten verliert, weil die Zuganschlüsse und Verkehrsanbindungen unzureichend sind.

 

5) ...über Grenzen hinweg denken.

 

Bahnverbindungen sollten nicht vor regionalen, nationalen oder technischen Grenzen Halt machen. Grenzüberschreitende Lebensrealitäten erfordern grenzüberschreitende Lösungen – auch bei Investitionen, Fahrplänen und beim Fahrkartenverkauf. Ein gemeinsames Buchungssystem für verschiedenen Verkehrsträger baut Grenzen ab.

 

6) ...die richtigen Kriterien anwenden.

 

Nicht die Profitmaximierung privater Investoren muss im Vordergrund stehen, sondern die wirtschaftliche, ökologische und soziale Nachhaltigkeit. Wenn eine Bahnstrecke eingestellt wird, nur weil der Profit nicht groß genug ist, mag das Unternehmen auf kurze Sicht gewinnen. Die Gesellschaft verliert jedoch. Der Staat muss deshalb die Kontrollfunktion wahren.

 

7)...Barrierefreiheit standardgemäß mitdenken.

 

Jeder von uns kann vor Barrieren stehen und somit nur eingeschränkt mobil sein: Ob Behinderung, eine Verletzung, schweres Gepäck oder das Reisen mit Kindern. Barrierefreiheit kommt vielen Menschen zu Gute.

 

 

Dadurch können wir…

 

8) ... bezahlbare Mobilität in Europa sichern.

 

Die aktuelle Schwerpunktsetzung auf Hochgeschwindigkeitsstrecken verschlingt den Löwenanteil an öffentlichen Geldern und treibt die Preise auf dem gesamten Schienennetz in die Höhe. Gleichzeitig werden Investitionen in kleinere, intelligentere Projekte verhindert.


9) ... Eine Verlagerung hin zur umweltfreundlichen Schiene erlangen

Ein qualitativ hochwertiges Schienennetz verbessert die Mobilität und damit das Reiseerlebnis. So wird die Schiene zu einer echten Alternative zum Auto und LKW - das garantiert Mobilität und schützt gleichzeitig das Klima.

 

10) ...Europa wieder vernetzen.

Viele der grenzüberschreitenden Schienenverbindungen wurden in den letzten Jahrzehnten gekappt. Die Schließung dieser Lücken würde die Menschen auf beiden Seiten der Grenzen wieder zusammenbringen und so ein echter Gewinn für Europa darstellen.