Start in Straßburg

21. November 2012 zur Übersicht

Ein Artikel im Schwarzwälder Boten, erschienen am 21.11.2012.

Horb/Straßburg. Toller Auftakt zur 30. Ausgabe der Horber Schienentage: Die Experten-Veranstaltung startete diesmal im Europaparlament.

Horbs Ex-Oberbürgermeister und Europa-Parlamentarier Michael Theurer erklärte hierzu: "Zu diesem Jubiläum habe ich die Macher zum Gespräch nach Straßburg eingeladen." Gunther Ellwanger und Rudolph Barth hatten die Chance, mit Bahnexperten der EU wie Ismail Ertug (SPD), Mathieu Grosch (EVP), Gesine Meissner (FDP) und Michael Cramer (Grüne) zu diskutieren.

Heute geht es mit dem Grußwort von Horbs Stadtplaner Peter Klein los. Der erste Tag der Schienentage dreht sich um nationale Themen wie die Zukunftsstrategie der Deutschen Bahn und die Frage der weiteren Liberalisierung des Bahn-Marktes.

Die Nostalgiker kommen ab 19 Uhr voll auf ihre Kosten: Dann dreht sich alles um historischen Museumsbahnen wie die Sauschwänzlebahn und die Harzer Schmalspurbahn.

Morgen, 23. November, geht es unter anderem auch um die Gäubahn und andere Regionalverkehrs-Pläne in der Region.

Den Originalartikel finden Sie hier.