Sechster Berliner Mauerstreifzug

06. August 2015 zur Übersicht

Samstag, 8. August 2015, 14 Uhr, vom Bahnhof Hennigsdorf zum S-Bahnhof Hermsdorf

Auch in diesem Sommer lädt die Berliner Abgeordnetenhausfraktion von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN zu den Berliner Mauerstreifzügen ein, die von Michael Cramer geleitet werden. Die sechste Etappe startet am Samstag, den 8. August 2015, um 14:00 Uhr am Bahnhof Hennigsdorf und endet am S-Bahnhof Hermsdorf. [Der Kreisverband Oberhavel von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN wird am Startpunkt mit einem Informationsstand vor Ort sein.] Dazu erklärt Michael Cramer, MdEP, Vorsitzender des Verkehrsausschusses des Europäischen Parlamentes:

„Nach dem Beschluss von Senat und Abgeordnetenhaus von Berlin aus dem Jahr 2001, den Mauerweg auszuschildern und ihn fahrradfreundlich zu gestalten, ist er nahezu vollständig fertig gestellt und mit ca. 900 Schildern ausgewiesen. Der Berliner Mauerweg ist Vorbild geworden für den 'Europa-Radweg Eiserner Vorhang', den das Europäische Parlament als eine der 14 EuroVeloRouten in die Transeuropäischen Netze - Verkehr (TEN-V) aufgenommen hat. Auf diesem Radweg kann man Geschichte, Politik, Natur und Kultur im wahrsten Sinne des Wortes erfahren.

Von Hennigsdorf werden wir über den fahrradfreundlich ausgebauten Abschnitt von der Oder-Havel-Kanal-Brücke zur Landesgrenze fahren. An der Invalidensiedlung weicht der Mauer-Radweg auf den ehemaligen West-Berliner Zollweg aus, da auf Grund von Grundstücksverkäufen der Kolonnenweg nicht mehr genutzt werden kann. Am 'Turm Deutsche Waldjugend' werden wir wieder stoppen und diesen besichtigten: Der Verband 'Deutsche Waldjugend' hat diesen einst vor dem Abriss gerettet.

Danach werden wir am westlichen Rand der Oranienburger Chaussee erkennen können, wie der einstige Grenzstreifen von der DDR aus angeblichen 'Sicherheitsgründen' eingeebnet wurde. Das erklärt, weshalb der Radweg auf der (West-)Berliner Seite hügelig ist. Danach wird der 'Entenschnabel' passiert, ein Zipfel des ehemaligen DDR-Gebiets, der auf kuriose Weise nach West-Berlin hineinragte und fast vollständig von der Mauer umgeben war.“

Alle Termine und weitere Informationen zu den Berliner Mauerstreifzügen finden Sie hier.