PM: 4. Eisenbahnpaket - Günstigere Preise für Bahnkunden, einheitliche Regeln für Unternehmen

28. April 2016 zur Übersicht

Michael Cramer - Die Grünen/EFA im Europäischen Parlament

4. Eisenbahnpaket

Günstigere Preise für Bahnkunden, einheitliche Regeln für Unternehmen

Das Europäische Parlament hat heute nach Jahre langen Verhandlungen mit großer Mehrheit den technischen Teil des 4. Eisenbahnpakets angenommen. Zukünftig werden einheitliche Regeln für mehr Sicherheit und die Zulassung von Bahnen die Preise vergünstigen und das Bahnfahren attraktiver machen. Michael Cramer, Vorsitzender des Verkehrsausschusses des Europäischen Parlaments und Berichterstatter für die Eisenbahnsicherheit, kommentiert:


"Der große Gewinner sind die Bahnkunden, sie werden am meisten profitieren. Das neue europäische System für die Zulassung von Eisenbahnen spart Zeit und Geld für Kunden und Unternehmen. Bisher unterlief jeder Zug für die EU-weite Zulassung 26 unterschiedliche Verfahren und Sicherheitsprüfungen, zukünftig wird es ein einheitliches EU-weites Verfahren geben. Es kann ja nicht sein, dass Züge im Wert von 1,2 Milliarden Euro stillstehen, weil sie auf ihre Zulassung warten. Insgesamt gibt es bisher EU-weit 11.000 unterschiedliche Regeln für den Bahnverkehr. Diese Zahl wird drastisch gesenkt und vereinheitlicht.


Schon heute ist die Bahn das sicherste Transportmittel. Mehr grenzüberschreitende Kooperation und das EU-weit einheitliche, weltweit führende Zugleitsystem ERTMS werden das Bahnfahren in Zukunft noch sicherer und kostengünstiger machen. Die umweltfreundliche Bahn wird immer attraktiver und je mehr Menschen sich für die Bahn entscheiden, desto besser für die Umwelt, das Klima und die Förderung erneuerbarer Energien."