Dreitägige Radtour und feierliche Eröffnung des Iron Curtain Trails - EuroVelo 13

22. September 2014 zur Übersicht

Artikel erschienen auf ecoplus.at am 23. September 2014

10.500 km ist er lang, der Iron Curtain Trail (ICT, Radweg Eiserner Vorhang), der als EuroVelo 13 Teil des Netzes europäischer Radfernroutenwege (EuroVelo) ist. Er führt von Finnland entlang des ehemaligen Eisernen Vorhangs bis zum Schwarzen Meer.

Der Fernradweg verbindet die Naturschutzgebiete des „Green Belts" und soll Kultur, Politik und Geschichte erlebbar machen. Zur Feier der Eröffnung des tschechisch-österreichischen Teils sind derzeit Vertreter aus der tschechischen und österreichischen Radszene auf einer dreitägigen Radtour (21.-23.9.) von Hof nach Slavonice unterwegs. Mit dabei ist u.a. der Initiator des ICT, der EU-Abgeordnete Michael Cramer. Neben zwei Treffen mit Lokalpolitikern fand am 22.09.2014 in Laa an der Thaya eine Eröffnungsfeier statt.

Die Umsetzung des 2005 beschlossenen EU-Projekts verläuft schrittweise. In Österreich ist die Trasse im Burgenland fertig, in Niederösterreich gibt es eine provisorische Beschilderung, während in Oberösterreich noch geplant wird. Dem vorausgegangen war die Machbarkeitsstudie der EU, die Recherche der Trassenführung durch Hannes Weitschacher, Geschäftsführer von Tourismus Weinviertel, und Christian Schrefel, Geschäftsfeldleiter des AK Radtourismus, Radlobby Österreich, sowie die Absichtserklärung der betroffenen Gemeinden. Aufgrund seines touristischen Potenzials wurde der EV13 in der Folge seitens ecoplus als „8. NÖ Hauptradroute" anerkannt. In einem weiteren Schritt ist angedacht, im Zuge eines Projektes zur Förderung der europäischen Grenzregionen („Europäische Territoriale Zusammenarbeit", ETZ) die Sehenswürdigkeiten, Geschichte und Naturschätze entlang des Iron Curtain Trails in den Fokus zu rücken.

Organisatoren dieser dreitägigen Feier sind die Radlobby Österreich und Nadace Partnerstvi (Tschechien).

Dem Anhang entnehmen Sie die vollständige Presseinformation.